Schlagwort-Archiv: Open Air Konzert

Bezau Beatz – Bombino

Omar "Bombino" Moctar

Omar "Bombino" Moctar

Beschreiben könnte man Bombino wie einen aufkommenden, immer größer werdenden Wüstensturm. Omar „Bombino“ Moctar ist in der Sahel und Sahara eine Berühmtheit und erfreut sich an seinem kultartigen Status. Als Nomadensohn lernte er bei den Tuareg in der Wüste Überlebensstrategien und entdeckte erst spät seine musikalischen Leidenschaft und Fähigkeiten.

Omara »Bombino« Moctar Gitarre, Gesang
Ibrahim Atchinguil Schlagzeug
Kawissen Mohamed Gitarre
Mohamed »Serge« Maurice Percussion

Am 09. August ist ein grandioses Erlebnis garantiert!


Bezau Beatz – Peter Madsen’s CIA

Das »Seven Deadly Sins« Projekt

Peter Madsens's CIA

Peter Madsens's CIA

Peter Madsen, den Bezauern kein Unbekannter mehr, stammt aus New York und hat sich mittlerweile in Vorarlberg niedergelassen. Er blickt auf eine 30-jährige Karriere zurück, bei der er mit Größen wie Stan Getz oder Fred Wesley zusammenarbeitete. Im Februar dieses Jahres wurde am Theater Kosmos in Bregenz das Stück »Die sieben Todsünden« uraufgeführt, bei der  Madsen sich für die Musik  verantwortlich zeichnete und diese mit vier seiner »CIA-Agenten« und
einem Streichquartett zuspielte. Den fünf geplantent Aufführungen folgten drei Zusatzaufführungen vor jeweils ausverkauftem Haus, die Begeisterung seitens des Publikums und der Kritiker zeugen von der hohen Qualität dieses Projekts.

Die Bezau Beatz bringen die »Sieben Todsünden« zwar ohne Schauspieler, dafür
mit voller Konzentration auf die Musik auf den Bezauer Dorfplatz.

Peter Madsen Kompositon, Piano, Herbert Walser Trompete & Flügelhorn
Dominik Neunteufel Kontrabass, Alfred Vogel Schlagzeug
Aleksandra Lartseva Violine, Monica Tarcsay Violine,
Doro Rosenstock Viola Bianca Riesner, Violoncello


Frohlockende Klänge aus aller Welt in den verschiedensten Farben am Dorfplatz in Bezau entdecken

Bezau Beatz

Bezau Beatz 2011

Bezau Beatz zeigt sich auch beim vierten Mal als ein großes Gesamtkunstwerk. Die Idee des Initiators Alfred Vogel Musik aus aller Welt in das kleine beschauliche Bezau zu bringen ist bei der Bevölkerung des Bregenzerwaldes sowie bei den Touristen begeistern angenommen worden. Mit Vorfreude werden die wöchentlich am Dienstag am Dorfplatz in Bezau stattfindenden Konzerte erwartet.

Das Spektakel beginnt am 19. Juli mit „Mostly other people do the killing“ und endet am 16. August mit “Batucada Sound Machine”. Konzertbeginn ist jeweils um 21 Uhr.

Damit nicht nur im Sommer ein solches Event in Bezau stattfindet, ergibt sich nun eine weitere Konzertreihe: „Jazzspätzle“. Treffpunkt ist um 18:30 Uhr bei der Talstation der Bergbahnen Bezau. Im Panorama-Restaurant findet 1x in allen vier Jahreszeiten ein Konzert in der Dämmerung statt, anschließend werden Sie mit Spätzle-Spezialitäten verwöhnt.


Heute bei Bezau Beatz: Yaron Herman Trio

Yaron Herman Trio

Yaron Herman Trio

Neben dem Preis des besten neuen Instrumentisten der französischen „Victoires du Jazz“ wird der Shooting-Star der Szene mit Preisen überhäuft. Auf seiner Sommer-Festival Tour konzertiert der erst 29 jährige israelische Jazz-Künstler bei Bezau Beatz. Durch Yaron Hermans Streben nach Inspiration und individueller Erfüllung sowie sein grandioses Talent gelangt der Musiker wohl zu der großen Bewunderung und Begeisterung in der Jazz-Szene, mittlerweile wurde Yaron beim renommierten Label ACT unter Vertrag genommen. Beeindruckenderweise findet Yaron Zugang zu einem breiten Publikum, Interpretationen erfolgreicher Pop-Songs von Sting oder auch Britney Spears sprechen auch jüngeres Publikum an. Yaron Herman ist zweifelsohne eine der größten Bereicherungen in der internationalen Jazz-Szene der letzten Jahre.


BEZAU BEATZ – Wolfgang Muthspiel Trio

 

Wolfgang Muthspiel Trio

Wolfgang Muthspiel Trio

Vielschichtige Spielfreude.

Welche Songs könnten zu einer Band besser harmonieren als selbst geschriebene, eigens komponierte, und dies auch noch vom Bandleader höchstpersönlich? Genau dies dachte sich der grandiose Musiker Wolfgang Muthspiel. Zusammen mit den Pichler Zwillingen ergeben die Drei nicht nur äußerlich ein stimmiges, jedoch auch außergewöhnliches Bild. Erlebt man dieses Trio in Action ist klar: brillante Musik mit dem Einfluss verschiedenster Stilrichtungen, technische Perfektion und vielen Eigenkompositionen führen zu einem Konzert der Meisterklasse.

Diese rein österreichische Formation besticht durch ihre Einzigartigkeit, durch musikalische Raffinessen und vielem mehr.

Dies alles und vieles mehr möchten Sie live erleben? Dann lassen Sie sich diese einmalige Chance am 03. August 2010, 21 Uhr beim Dorfplatz Bezau nicht entgehen!