Schlagwort-Archiv: Hotel Post Bezau

susanne-kaufmann-produkte

TCM Detox Kur – Tag 6

TCM Detox Cuisine

Frühstück: Mango-Müsli
1 Banane und Saft 1 Orange pürieren, 1 EL Erdmandelflocken, 1 EL Rosinen und ½ gewürfelte Mango untermischen, in warmen Getreidebrei oder Reiscongee geben. 1 TL Leinöl unterrühren. 1 Kanne Entschlackungstee.

Snack: ½ Mango

Mittagessen: Rote Beete-Eintopf
200 g gekochte Rote Beete, 150 g Lauch, 100 g Möhre, 100 g Weißkohl (alles klein gewürfelt) mit 2 EL Tomatenmark in 1 Ll Öl unter rühren andünsten. 500 ml Gemüsebrühe angießen. 1 Lorbeerblatt, 2 Nelken, 2 EL getrocknete Steinpilze und 3 Pfefferkörner zugeben und alles ca. 25 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 EL Dill abschmecken. 3 EL Reiscongee als Beilage servieren. 1 Kanne Basentee.

Snack: ½ Bund Radieschen in Pfanne gedünstet, ½ Gurke, geraspelt, mit Petersilie bestreuen

Abendessen: Pastinaken im Ofen gebacken
Ofen auf 200 °C vorheizen. 400 g Pastinaken (längs geviertelt) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, mit 1 TL Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen, ca. 20 Minuten backen, einmal wenden. 40 g Sojajoghurt, 2 EL gehackte Kräuter, Salz und Pfeffer mischen und dazu essen. Auch kalt köstlich (z.b. als Snack am Folgetag). 3 EL Reiscongee als Beilage servieren.

TCM Detox Movements

6. Übung: zur Stärkung des Herzens

  • beide Hände locker seitlich am Rumpf hängen lassen, zuerst beim Einatmen mit abgespreizten Ellenbogen (ohne die Schultern anzuheben) mit beiden Händen bis zum unteren Rippenbogen mit der ganzen Handfläche nach oben entlang der seitlichen Rumpfgrenze ziehen,
  • danach Fingerspitzen nach vorne richten, Handflächen nach unten drehen und mit Daumenkuppe entlang der seitlichen Rumpfgrenze „Generalstreifen“ die Hände wieder absenken – dabei ausatmen, 3 bis 4 x mit beiden Händen gleichzeitig, danach 3 bis 4 x zuerst rechts und dann links wie oben beschrieben im Wechsel ausführen, im 3. Teil dann versetzt arbeiten: rechte Hand geht nach oben, linke Hand bleit noch unten, wenn rechter Daumen nach unten geht die linke Hand nach oben streichen lassen – und so lange in langsamen und schnellen Tempo mehrfach üben, bis ein Lächeln auf dem Gesicht erscheint.

Funktion / Wirkung

  • beruhigt den „Shen“, dh baut innere Unruhe und Hektik ab
  • verbessert den Schlaf
  • stärkt positive Gedanken
  • baut Lebensfreude auf

TCM Detox Treatments

Entgiftendes Basenbad

Es hilft der Haut zu entsäuren, fördert die Ausleitung von Schlacken und setzt blockierte Energien frei, gleichzeitig hat es eine entspannende Wirkung. 5 Messlöffel des Susanne Kaufmann Basenbad in das Badewasser geben. Ideal ist es, 40 Minuten in körperwarmem Wasser zu baden. Anschließendes Eincremen mit einem Pflegeprodukt nach Wahl. Empfohlen wird: straffendes Granatapfelöl und dann gleich ins Bett.

TCM Detox Wohlfühl Tipp

Bei Kreislaufstörungen, Schwindelgefühl, Übelkeit, Schweißausbrüchen: Rosmarin- oder Weißdornblättertee trinken, einen Teelöffel Honig lutschen. Vorbeugend kalte Ganzkörperwaschungen (mit einem Waschlappen) und Bürstenmassagen kurbeln den Kreislauf an.


tcm-detox-rote-beete-antioxidant

TCM Detox Cuisine

Basis dieser Entgiftungskur ist das Vermeiden von sauren und stark verarbeiteten Lebensmitteln, etwa Kaffee, Alkohol, gesüßte Getränke und die meisten tierischen Produkte wie Joghurt, Milch, Fleisch und Wurst. Sie bilden Säuren im Körper, die durch Basen (die vor allem in Obst und Gemüse stecken) neutralisiert werden. Einseitige Ernährung, mangelnde Bewegung, Stress, Schlafdefizit und emotionale Belastungen können die natürliche Balance des Säure-Basen-Haushaltes stören. Deshalb bietet der TCM Detox-Plan überwiegend basische Lebensmittel, um den Körper zu entlasten.

Weil Sie während der TCM Detox-Kur regelmäßig essen, läuft die Stoffwechselarbeit des Körpers wie gewohnt weiter. Er gerät eben nicht in den sogenannten Fastenmodus, der den Körper auf Sparprogramm schaltet und seinen Kalorienbedarf weit herunterfahren lässt. Stoffwechsel und Verdauung laufen schonend ab. Befindet sich der Körper im leicht basischen Milieu, fällt es ihm leichter, Fett abzubauen.

Die Top 5 der „Detox-Stars“ sind nach der Empfehlung des TCM Therapeutenteams im Hotel Post Bezau:

  • Rote Beete – Antioxidant
  • Orange – aktiviert Entgiftungsenzyme
  • Fenchel – absorbiert Giftstoffe aus Darm, unterstützt Nieren bei Entgiftung
  • Apfel – enthält ca. 300 Bioflavonoide
  • Möhren – Provitamin, Betacarotin fängt freie Radikale ab

Wir haben für Sie Rezepte für eine 10 Tages Detox Kur für zuhause zusammengestellt.


Weiße Abenteuer

Der Bregenzerwald – ein Geheimtipp für Ski- und Snowboardfans

Weitläufige Abfahrten, Funparks oder Pulverhänge – in den Skigebieten des Bregenzerwald kommen alle Wintersportfans auf ihre Kosten. Vom Skigebiet Warth-Schröcken aus können Sie nun auch den Arlberg erschließen und in Mellau-Damüls erwartet Sie eine neue Liftanlage. Genauso sollte es sein, dort wo der alpine Skilauf seine Wurzeln hat. Am 7. Dezember 2013 ist Saisonstart!

Panorama. Genießen Sie die Fahrt über das traumhafte Hochplateau des Auenfeldes. Der neue Auenfeldjet – eine 10er-Gondelbahn – verbindet ab heuer die beiden Skigebiete Warth-Schröcken und Lech-Zürs zum größten Skigebiet Vorarlbergs. Das weitläufige Panorama mit Blicken über die Gipfel des Arlbergmassivs und des Bregenzerwaldes wird Sie begeistern. Unser Skiguide Moses (www.mitmoses.at) begleitet Sie gerne auf diesem Abenteuer.

Vergnügen. Nur wenige Autominuten vom Hotel Post Bezau entfernt, erwartet Sie das Skigebiet Mellau-Damüls. Die Gondeln der Mellau-Bahn tragen Sie zwischen glitzernden Baumwipfeln hindurch auf 1200 Meter Seehöhe. Oben erwarten Sie über 109 Pistenkilometer und 29 Liftanlagen, Pulverhänge, Funparks und familienfreundliche Abfahrten. Für alle Höhenmetersammler bietet das Skigebiet Mellau-Damüls eine eigene App (iPhone, Android) mit der Sie auch Pistenkilometer und Geschwindigkeiten tracken können.

Unser Tip: Genießen Sie Nach einem herausfordernden Skitag eine Thalodal Sportmassage im Susanne Kaufmann Spa. Sie verkürzt die Regenerationszeit und lässt Ihre Muskeln wieder geschmeidig werden.


… and the European Health & Spa Award goes to …

Susanne Kaufmann Spa Bezau wurde mit dem Oscar der Wellnessbranche ausgezeichnet

Wir freuen uns besonders über die wohl renommierteste Auszeichnung in der Spa- und Wellnessbranche – den European Health & Spa Award. Der Oscar der Wellnessbranche ist bekannt für seine derzeit wohl strengsten Beurteilungskriterien. Das Susanne Kaufmann Spa wurde am 12. November 2013 in Wien mit der Höchstbewertung von 4 Brillanten zum Gewinner der Kategorie „Best Hotel Spa“ gekürt.

Herausforderung. Neun komplex zusammenhängende Beurteilungskriterien bestimmen jährlich über die Gewinner des Awards. Die Jury bestehend aus führenden Persönlichkeiten aus der Wellness- und Medienbranche bewertet die Ansprüche an die Qualität der Dienstleistungen, wirtschaftliche und ökologische Kennzahlen, das Design der Räumlichkeiten und die Kreativität in der Zusammenstellung des Behandlungsangebotes. Ergänzend wirken sich die soziale Verantwortung gegenüber den MitarbeiterInnen und das aktive Umsetzen von Nachhaltigkeitszielen sowie ein Mystery-Check maßgeblich auf die Beurteilung aus.

Auszeichnung. Unser Spa & Detox-Konzept – die ganzheitliche Kombination der Bereiche Fitness, Bewegung, Ernährung und Beauty hat die Jury überzeugt. Die Kombination von Beauty- und Körperbehandlungen sowie unsere Signature-Treatments runden das umfassende ganzheitliche Behandlungsangebot im Susanne Kaufmann Spa Bezau ab. Der European Health & Spa-Award ist eine tolle Auszeichnung und Wertschätzung für den starken Teamgeist und das außerordentliche Engagement unserer MitarbeiterInnen der jeden Spa-Besuch zu einem Erlebnis für alle Sinne werden lässt.

Neugierig geworden? Weitere Informationen zu unserem Spa in Bezau: http://www.hotelpostbezau.com/spa-susanne-kaufmann.html

Details zum Award: http://www.health-spa-award.com

 


„Give the drummer some…!“

Vorgeschmack auf den 3. und 4. Teil des Adventsvierklangs

„Der kollektive Genuss musikalischer Delikatessen abseits der Konvention“, beschreibt Initiator Alfred Vogel den alljährlichen Adventsvierklang im Hotel Post Bezau. Die exklusive Konzertreihe findet heuer zum fünften Mal statt und stellt dieses Jahr den Drummer ins Rampenlicht oder vielleicht besser gesagt, ins flackernde Licht des Kaminfeuers unserer gemütlichen Hotelhalle.

 

 

 

3. Advent
CIA Trio – Peter Madsen
Sonntag, 8. Dezember 2013, 18 Uhr

Mit Peter Madsen (Piano), Herwig Hammerl (Bass),  Alfred Vogel (Drums, Percussion)

CIA Trio – Drei, die Hörer mitreissen – pralle Energie, keine Moden sondern eine eigenständige Ausdruckskraft. Der virtuose Pianist Peter Madsen ist Mittelpunkt des Trios – Bassist Herwig Hammerl ergänzt mit prächtigen Klangfarben und Alfred Vogel mit seiner Experimentierfreude an den Drums. „Bei dieser reifen Interaktion und dieser prallen Improvisationsfreude macht das Zuhören Spaß.“

 

 

 

4. Advent
Christian Lillinger und Band
Sonntag, 15. Dezember 2013, 18 Uhr

Christian Lillinger wird als neuer Typus des Jazz-Schlagzeugers (Berliner Zeitung) gefeiert. Der 29-Jährige Berliner spielt in über 15 Formationen – nicht selten auf der Seite internationaler Jazz-Größen. „Ich habe Ideen, mit denen ich spielen will, die ich ausfeilen will, an denen ich so lange üben will, bis sie zu mir gehören, bis ich komplett frei bin“, erklärt Lillinger. Nicht selten kommen in seinen Spiel ein rotes Megaphon, Plastikflaschen oder Kinderrasseln zum Einsatz. Die Fachpresse ist sich einig, dass ihn die hoch komplexen Rhythmen in seinem Kopf in beinahe beängstigende Ekstasen tragen. Eine „hektische, spannungsgeladene Exkursionen im freien Raum“, urteilt der Kritiker des Bayrischen Rundfunks über Lillingers Platte „Second Reason“, welche er mit seiner Band Grund aufgenommen hat – schlicht „moderner, kreativer Jazz mit Zukunft“.

 

Konzert EUR 25,- pro Person
Konzert + 3-Gänge-Menü EUR 45,- pro Person


Schneespass für alle!

Funkelnde Augen und rote Wangen – Skiferien im Hotel Post Bezau

Die Nase steckt schon tief in der Tasse mit heißer Schokolade, die kleinen Füße sind in warmen Socken eingepackt und das Brettspiel wird gerade aufgebaut. Im Hintergrund knistert das Kaminfeuer.

Schnee. Die ersten Meter auf Skiern im Kinderland meistern, erste Kurven am Sonderdach fahren, Abfahrtskilometer sammeln, Backflips über den Kicker im Funpark schlagen oder genüsslich auf der Loipe entschleunigen: Bei uns im Bregenzerwald gibt‘s Schneeabenteuer für alle. Von Bezau aus ist das Familien-Skigebiet Sonderdach-Niedere in nur 3 Minuten zu erreichen, nach Mellau-Damüls sind es nur 10 Minuten.

Spass. Das Familienskigebiet Andelsbuch-Niedere begeistert mit seiner Übersichtlichkeit und der wunderbaren Sonnenlage. Bei Klaus Waldner in der Skischule Niedere lernen Kinder spielerisch die Welt des Schneesports kennen. Die bestens ausgebildeten KinderskilehrerInnen  schärfen auch den Blick für alle Situationen am Berg. Wem die sieben Kilometer lange Familienabfahrt als Tageshighlight noch nicht reicht, kann auf sich auf der Naturrodelbahn Gschwend bis 23 Uhr bei Flutlicht mit dem Schlitten in die Kurven lehnen. Die Rodel dafür leihen Sie sich einfach bei uns im Hotel aus.

Entspannung. Für Eltern sollen die Skiferien auch ein kleine Auszeit sein: Die TeilnehmerInnen der Kinderskikurse werden deshalb morgens direkt vom Hotel abgeholt. Somit können Sie in aller Ruhe frühstücken, sich im Badehaus oder im Susanne Kaufmann Spa entspannen.

Unser Tip: Nach einem Tag an der frischen Luft stärkt eine Käsknöpfle-Partie wunderbar. Deshalb ist diese in all unseren Winterpackages deshalb inkludiert.
Details: www.hotelpostbezau.com/pauschalen-detailseiten-d278-kinderschnee.html


„Give the drummer some…!“

Der Beat steht im Mittelpunkt unseres fünften Adventsvierklang

Knisterndes Kaminfeuer, ein gutes Glas Wein oder Cognac und außergewöhnliche musikalische Gäste – es ist wieder Zeit für den Adventvierklang bei uns im Hotel Post Bezau. Bereits zum 5. Mal steht der kollektive Genuss musikalischer Delikatessen abseits der Konvention im Mittelpunkt. Alfred Vogel kuratiert vier hochkarätige Konzerte und stellt heuer den Drummer ins Rampenlicht.

James Brown‘s muntere Aufforderungen an seinen Drummer Clyde Stubblefield sind legendär. Besonders die letzten Takte von „Cold Sweat“. Sie gingen quasi in die Musikgeschichte ein – als die am häufigsten gesampelten acht Takte.

Vier hochkarätige Percussionisten gastieren an vier Abenden bei uns vor dem knisternden Kaminfeuer:  Samuel Rohrer, Christian Lillinger, Alfred Vogel und Arno Troxler. Die ersten drei Herren waren heuer Teil der hochdekorierten Konzertreihe des BMW Jazz Award und treten beim Adventsvierklang mit ihren Ensembles auf. Arno Troxer wird Singer-Songwriterin Heidi Happy mit den richtigen Beats begleiten. Die Abende werden garantiert frisch, hoch energetisch und abenteuerlich – soviel vorneweg.

Samuel Rohrer Trio

1. Advent
Samuel Rohrer Trio
Sonntag, 1. Dez 2013, 18 Uhr
„Elegische-experimentelle Klangflächen und ansteckend konkrete Grooves“
Mit: Klaus Gesing (Bassklarinette, Sopran Saxophon), Samuel Rohrer (Drums) und Björn Meyer (Bass).

Er zählt wohl zu den melodiösesten europäischen Schlagzeugern. Und stellt, wie die Süddeutsche Zeitung über sein Album „Noreia“ reüssiert, seine Becken, Snares und Bassdrums wie kein anderer in den Dienst seiner Motive. Seine Kompositionen sind „diffizil verschachtelt, (…) entspannt und liedartig.“

 

Heidi Happy

2. Advent
Heidi Happy
Samstag, 7. Dezember 2013, 21 Uhr
Mit Heidi Happy (Vocals, Gitarre), Ephrem Lüchinger, (Keyboard), Arno Troxler (Drums)

„A record in a week“ – das war das Ziel von Heidi Happy und ihrem Pianisten Ephrem Lüchinger. Gesagt getan. Und weil ihnen diese Methodik so gefiel, arbeiteten sie weiter – Band und Gäste durften natürlich nicht fehlen. Heidi Happy wird ihrem Namen gerecht ohne die gebrochenen Herzen im Stich zu lassen. Einzigartige und eingängigeMelodien, verspielte und verträumteArrangements inklusive Abstechern zu den Indianern und Cowboys, Rumba und Cha Cha Cha, Chören. Eine Liebeserklärung an alle künstlerischen Freiheiten!

Eintritte:
25 Euro Konzert
45 Euro Konzert + 3-Gänge Menü

Details: www.hotelpostbezau.com/vorweihnachtszeit-adventvierklang-bregenzerwald.html


Glitzern, gleiten und genießen

Ski- und Schneevergnügen in Mellau-Damüls

Die Bergspitzen bei uns im Bregenzerwald sind bereits weiß, die Temperatur wird zunehmend frischer – bald überzieht der erste Frost die Wälder mit einem glitzernden Netz. Zeit, um sich auf glitzernde, flirrende Schneeabenteuer zu freuen. Zum Beispiel bei uns im Hotel Post Bezau und im Skigebiet Mellau-Damüls.

Glitzern. In wenigen Minuten bringt Sie unser Ski-Shuttle zur Talstation der Mellau-Bahn, deren Gondeln Sie im Nu zwischen glitzernden Baumwipfeln hindurch auf 1200 Meter Seehöhe tragen. In Mellau-Damüls, dem größten Skigebiet des Bregenzerwalds erwarten Sie über 109 Pistenkilometer und 29 Liftanlagen. Eine davon, die Rossstelle, wurde von einem Schlepplift in eine moderne 8er-Sesselbahn mit Wetterkuppeln, Sitzheizung und Kindersicherung umgebaut. Die Talstation wurde in der berühmten Vorarlberger Holzbauweise errichtet und die ehemalige Schlepplifttrasse bietet nun zusätzliches Abfahrtsvergnügen.

Gleiten. Ski-und Snowboard-Freaks kommen im Burton-Snowpark „All-Mtn-Line“ auf ihre Kosten. Dieser wurde um einen SMALL-Park ergänzt: Eine 3er-Kickerline, zwei Take-Offs und 3er-Jib-Tubes sorgen nun gemeinsam mit neuen Banks und Waves für reichlich Abwechslung. Der SMALL-Park ist selbstverständlich mit dem Mainpark verbunden. Zur Orientierung bieten die Bergbahnen Mellau-Damüls eine kostenlose App für Smartphones (iPhone, Android), welche auch offline funktioniert. Zeichnen Sie Geschwindigkeit, Abfahrtskilometer mit einem Tracker auf. Oder rufen Sie bequem Ihren aktuellen Standort ab. Die kleinsten Skigäste sind im Skikindergarten direkt im Skigebiet bestens aufgehoben.

Genießen. Ein Tag auf der Piste und Loipe lässt sich wunderbar im Susanne Kaufmann Spa oder im Badehaus ausklingen. Unser Winter-Aktiv-Programm mit Qi Gong, Yoga Kompensationstraining und speziellen Saunaaufgüssen Bodytoning  hilft Ihnen Körper und Geist zu regenerieren und macht Sie fit für den nächsten Ski- oder Loipentag.


Mundart

Die Kunst zu genießen

v.li. Herbert Meusburger, Norbert Mayer

Sprache, Dörfer, Landschaften. Menschen mit großem Respekt zur Tradition und offen Augen für Neues. Der Bregenzerwald ist eine Quelle des Genusses.

Acht ausgezeichnete Gastronomiebetriebe des Bregenzerwaldes haben zu „Mundart“ (www.mundart-restaurants.at) zusammengeschlossen. Es vereint sie die Tradition als Gastgeber, die Liebe zu ehrlicher Küche und die Sorgfalt aus Überzeugung. In unserem Gourmetrestaurant Irma (2 Hauben, 15 Pkt. Gault Millau) erleben Sie eine Küche geprägt von Purismus und Konsequenz – ganz nach Mundartwerten.

„Seanno“. Für „Mundart“ sinnieren (bregenzerwälderisch: seanno) der Bizauer Bildhauer Herbert Meusburger (www.herbertmeusburger.at) und der aus Egg stammende Schriftsteller Norbert Mayer im ,wäldar‘ Dialekt über den Grund, warum – damals – die Kutschenpferde wohl stehengeblieben sind. Naheliegend die Erklärung: Zur Einkehr natürlich. Zum Beispiel im kleinen Gasthaus der Bezauer Poststation, welches sich über Generationen zu einem Hotel entwickelte – dem Hotel Post Bezau.

Tradition. „ Architekt Leopold Kaufmann ist der Vater der Vorarlberger Holzbauarchitektur“, sagt Herbert Meusburger und verweist auf die visionäre Holzarchitektur im Hotel Post Bezau, die in den 1970er Jahren einen Tabubruch in der „Lederhosenarchitektur“ darstellte. Diese Tradition wurde von seinem Sohn Oskar Leo, ebenfalls Architekt, modern fortgeführt. Beide Stile prägen das Hotel Post von heute:

Die Mundart-Mitglieder:


Wir lieben Wellness

Der Wunsch nach Wohlfühlen

Manchmal würden wir uns gerne einfach direkt in ein Spa beamen. Wellness lieben wir alle. Und weil es so gut tut, ist auch kein Ende des Wohlfühltrends in Sicht.  Einzigartig ist natürlich der Wellnessurlaub mit Mutter, Tochter oder Freundinnen. Aber warum? Und weshalb können wir davon einfach nicht genug bekommen?

Well(ness). Als „wealnesse“ tauchte der Begriff „Wellness“ das erste Mal vor fast 500 Jahren einem britischen Buch zum Thema Gesundheit auf. Übersetzten könnte man den damaligen Begriff mit „gute Gesundheit“, sich er sich doch aus well-being und Fitness bzw. Happiness zusammen. Ja, zugegeben „Wellness“ wird schon inflationär für verschiedenste Produkte und Dienstleistungen verwendet. Doch die ursprüngliche Bedeutung der „guten Gesundheit“ – bewusst und gesundheitsfördernd mit Körper und Seele umzugehen, ist in unsere schnelllebigen Zeit aktueller den je.

Well(ness). Noch vor nicht all zu langer Zeit wurden Spas und Wellnessoasen „Beautyfarmen“ genannt. Und Männer wagten dort kaum einen Schritt hinein. Im Nachhinein betrachtet, schmunzeln wir über diese Wortwahl, sind doch Männer inzwischen dem „wellnessen“ nicht abgeneigt. Was diese Orte, wie auch immer wir sie bezeichnen mögen, gemein haben: Dort treffen sich Menschen um Kraft zu tanken, sich zu erholen – den Fokus auf die eigene Gesundheit legen.

(We)ness. Happiness ist ebenfalls ein Teil von Wellness. Wer sich entspannt, hegt leichter positive Gedanken und Freude – Genuss und Liebe kehren in den Alltag zurück. Und wenn Wellness in Gemeinschaft erfolgt, wird das Gefühl der Verbundenheit verstärkt. Und genau dieses Gefühl ist Studien zu folge, die nachhaltigste Quelle des Wohlfühlens.

Unser Tip: Das wohl entspannteste Wochenende des Jahres: „Von Frau zu Frau“ – vom 8. bis 10. November 2013. Zwei Tage nur für Sie, Ihre Freundinnen und jede Menge andere nette Frauen. Zeit zum Ausschlafen, zum Relaxen im Badehaus, zum Verwöhnt werden im Susanne Kaufmann Spa, zum Wiedersehen und endlos quatschen, zum sich amüsieren und Cocktails trinken an der Bar.

Details: http://www.hotelpostbezau.com/pauschalen-detailseiten-d283-von-frau-zu-frau.html