Schlagwort-Archiv: Adventsvierklang

„Give the drummer some…!“

Vorgeschmack auf den 3. und 4. Teil des Adventsvierklangs

„Der kollektive Genuss musikalischer Delikatessen abseits der Konvention“, beschreibt Initiator Alfred Vogel den alljährlichen Adventsvierklang im Hotel Post Bezau. Die exklusive Konzertreihe findet heuer zum fünften Mal statt und stellt dieses Jahr den Drummer ins Rampenlicht oder vielleicht besser gesagt, ins flackernde Licht des Kaminfeuers unserer gemütlichen Hotelhalle.

 

 

 

3. Advent
CIA Trio – Peter Madsen
Sonntag, 8. Dezember 2013, 18 Uhr

Mit Peter Madsen (Piano), Herwig Hammerl (Bass),  Alfred Vogel (Drums, Percussion)

CIA Trio – Drei, die Hörer mitreissen – pralle Energie, keine Moden sondern eine eigenständige Ausdruckskraft. Der virtuose Pianist Peter Madsen ist Mittelpunkt des Trios – Bassist Herwig Hammerl ergänzt mit prächtigen Klangfarben und Alfred Vogel mit seiner Experimentierfreude an den Drums. „Bei dieser reifen Interaktion und dieser prallen Improvisationsfreude macht das Zuhören Spaß.“

 

 

 

4. Advent
Christian Lillinger und Band
Sonntag, 15. Dezember 2013, 18 Uhr

Christian Lillinger wird als neuer Typus des Jazz-Schlagzeugers (Berliner Zeitung) gefeiert. Der 29-Jährige Berliner spielt in über 15 Formationen – nicht selten auf der Seite internationaler Jazz-Größen. „Ich habe Ideen, mit denen ich spielen will, die ich ausfeilen will, an denen ich so lange üben will, bis sie zu mir gehören, bis ich komplett frei bin“, erklärt Lillinger. Nicht selten kommen in seinen Spiel ein rotes Megaphon, Plastikflaschen oder Kinderrasseln zum Einsatz. Die Fachpresse ist sich einig, dass ihn die hoch komplexen Rhythmen in seinem Kopf in beinahe beängstigende Ekstasen tragen. Eine „hektische, spannungsgeladene Exkursionen im freien Raum”, urteilt der Kritiker des Bayrischen Rundfunks über Lillingers Platte „Second Reason“, welche er mit seiner Band Grund aufgenommen hat – schlicht „moderner, kreativer Jazz mit Zukunft”.

 

Konzert EUR 25,- pro Person
Konzert + 3-Gänge-Menü EUR 45,- pro Person


„Give the drummer some…!“

Der Beat steht im Mittelpunkt unseres fünften Adventsvierklang

Knisterndes Kaminfeuer, ein gutes Glas Wein oder Cognac und außergewöhnliche musikalische Gäste – es ist wieder Zeit für den Adventvierklang bei uns im Hotel Post Bezau. Bereits zum 5. Mal steht der kollektive Genuss musikalischer Delikatessen abseits der Konvention im Mittelpunkt. Alfred Vogel kuratiert vier hochkarätige Konzerte und stellt heuer den Drummer ins Rampenlicht.

James Brown‘s muntere Aufforderungen an seinen Drummer Clyde Stubblefield sind legendär. Besonders die letzten Takte von „Cold Sweat“. Sie gingen quasi in die Musikgeschichte ein – als die am häufigsten gesampelten acht Takte.

Vier hochkarätige Percussionisten gastieren an vier Abenden bei uns vor dem knisternden Kaminfeuer:  Samuel Rohrer, Christian Lillinger, Alfred Vogel und Arno Troxler. Die ersten drei Herren waren heuer Teil der hochdekorierten Konzertreihe des BMW Jazz Award und treten beim Adventsvierklang mit ihren Ensembles auf. Arno Troxer wird Singer-Songwriterin Heidi Happy mit den richtigen Beats begleiten. Die Abende werden garantiert frisch, hoch energetisch und abenteuerlich – soviel vorneweg.

Samuel Rohrer Trio

1. Advent
Samuel Rohrer Trio
Sonntag, 1. Dez 2013, 18 Uhr
„Elegische-experimentelle Klangflächen und ansteckend konkrete Grooves“
Mit: Klaus Gesing (Bassklarinette, Sopran Saxophon), Samuel Rohrer (Drums) und Björn Meyer (Bass).

Er zählt wohl zu den melodiösesten europäischen Schlagzeugern. Und stellt, wie die Süddeutsche Zeitung über sein Album „Noreia“ reüssiert, seine Becken, Snares und Bassdrums wie kein anderer in den Dienst seiner Motive. Seine Kompositionen sind „diffizil verschachtelt, (…) entspannt und liedartig.“

 

Heidi Happy

2. Advent
Heidi Happy
Samstag, 7. Dezember 2013, 21 Uhr
Mit Heidi Happy (Vocals, Gitarre), Ephrem Lüchinger, (Keyboard), Arno Troxler (Drums)

„A record in a week“ – das war das Ziel von Heidi Happy und ihrem Pianisten Ephrem Lüchinger. Gesagt getan. Und weil ihnen diese Methodik so gefiel, arbeiteten sie weiter – Band und Gäste durften natürlich nicht fehlen. Heidi Happy wird ihrem Namen gerecht ohne die gebrochenen Herzen im Stich zu lassen. Einzigartige und eingängigeMelodien, verspielte und verträumteArrangements inklusive Abstechern zu den Indianern und Cowboys, Rumba und Cha Cha Cha, Chören. Eine Liebeserklärung an alle künstlerischen Freiheiten!

Eintritte:
25 Euro Konzert
45 Euro Konzert + 3-Gänge Menü

Details: www.hotelpostbezau.com/vorweihnachtszeit-adventvierklang-bregenzerwald.html


Ein eifriger Vogel

Alfred Vogel bringt neue Klänge nach Bezau

Bezau oder New York? Berge oder Wolkenkratzer? Heuwiesen oder Kellerbars? Musik ist bei Alfred Vogel nicht an Orte und schon gar nicht an Klischees gebunden. Der Schlagzeuger und Produzent bringt mit seinen vielseitigen Engagements neue Klänge nach Bezau und auch zu uns ins Hotel Post.

Metropole. Zu Hause ist Alfred Vogel in Bezau und in der Welt der Jazz-Avantgarde. Landleben und Metropole schließen sich bei ihm nicht aus. Eifrig und vielseitig betreibt Vogel musikalische Kulturarbeit im Bregenzerwald: als Schlagzeuger, Produzent und Konzertorganisator.  Vor fünf Jahren brachte er mit der Sommer-Konzertreihe „Bezau Beatz“ neue Klänge auf den Bezauer Dorfplatz. Daraus ist inzwischen der ganzjährige Bezauer Konzertreigen, bestehend aus „Jazz-Spätzle“, „die Wachen Sinne“ und dem „Adventsvierklang“ im Hotel Post Bezau entstanden. Gemeinsames Ziel: Der Genuss von musikalischen Delikatessen – abseits der Konventionen.

Dorfplatz. Ob im Sommer auf dem Bezauer Dorfplatz, auf einem Maisäß inmitten des Alpenpanoramas oder bei uns im Hotel Post am Kamin: Alfred Vogel‘s musikalisches Engagement bewegt sich abseits von Trampelpfaden. Seit seinem neunten Lebensjahr hat er sich ganz der Musik verschrieben. Der studierte Wirtschaftspädagoge spielt als Schlagzeuger und Percussionist seit mehr als 15 Jahren in verschiedensten Pop-, Rock- und Jazzformationen und führt seit 2004 sein unabhängiges Label boomslang records. In der Tonschmiede Bezau produziert er ungewöhnliche Projekte mit internationalen MusikerInnen.

Aktuell überrascht Alfred Vogel mit der 5-teiligen CD-Reihe „Vogelperspektive“ Kritiker und ZuhörerInnen. Weiters sind Alfred Vogel & die Glorreichen Sieben (zu hören auf  ,Vogelperspektive Vol. 2‘) zur Konzertreihe des BMW Jazz Award 2013, bei dem diesmal die Schlagzeuger im Mittelpunkt stehen werden, eingeladen.
Details: www.traps.at


Adventvierklang – 2. Teil

Soul, Jazz und Klassik im Hotel Post Bezau

Knisterndes Kaminfeuer, ein gutes Glas Wein oder Cognac und außergewöhnliche musikalische Gäste – das ist der Adventvierklang bei uns im Hotel Post Bezau. Im letzten Teil des Bezauer Konzertreigens stimmt Alfred Vogel, Organisator und künstlerischer Leiter,  mit vier Konzerten in kleinem Rahmen auf Weihnachten ein. Ob Klassik, Blues oder Jazz -  der kollektive Genuss von musikalischen Delikatessen ganz jenseits der Konventionen steht nach wie vor im Mittelpunkt. Heuer feiert der Adventsvierklang sein 4-jähriges Bestehen. Mit den JäzzSpätzle, den Wachen Sinnen und den Bezau Beatz bildet dieser den Bezauer Konzertreigen. Die Konzerte finden an den unterschiedlichsten Orten in Bezau statt.

Bereits am 2. Dezember findet das erste Konzert des Adventvierklangs statt: „David Helbock plays Prince“. Am 9. Dezember folgt das Duo Hagen/DiRonza mit “Kammermusik am Kamin” –> Details

Hier der Vorgeschmack auf den zweiten Teil des Adventvierklangs – das musikalische Wochenende:

Soul Department

3. Advent
Soul Department
Samstag, 15.12. 2012, 21 Uhr
Hammond-Organ, Gitarre, Drums: Das Trio Soul Department ist New Orleans Funk mit Blues, Boogaloo und Jazz. Nach diversen Clubkonzerte, Open-Airs und Festivals entschlossen sich Marco Fingi (Gitarre) und Philippe Kuhn (Hammondorgan) zum nächsten Schritt: Sie konnten Drummer und Initiator des Bezauer Konzertreigens Alfred Vogel für ihr neues Projekt gewinnen. Gemeinsam sorgt das Trio mit starken synkopierten, erdigen, puren Grooves und großartigen Solos für „eine ziemlich heisse Mischung“ (Der Bund, CH) . Knackige Riffs und viel Raum zur Improvisation wurden zu ihrem Markenzeichen. 2011 erschien ihre zweite CD „Stripped“ bei Mondstein Records.

Harry Marte's Big Pit

Konzert-Doppelpack mit
Harry Marte‘s BIG PIT
Hendrix Ackle
Sonntag, 16.12.2012, 18 Uhr

Harry Marte‘s BIG PIT
Harry Marte himslef (Singer/Songwriter, AUT), Alfred Vogel (Drums, AUT) sowie Claude Meier (Bass, CH) und Urs Vögeli (Gitarre, CH). Diese Alpenfüchse vereint die Vertrautheit mit der Enge der Geister und Täler um sie herum. Marte‘s Stimme, reif, tief mit Ähnlichkeit zu jener Johnny Cashs‘. Er singt von Einsamkeit, Hoffnung und Liebe. Eine vertonte Reise zu den eigenen Träumen und Sehnsüchten.

 

Hendrix Ackle

Hendrix Ackle
Mit angeregter Melancholie und viel Soul, manchmal verträumt besticht Hendrix Ackle,

Pianist & Singer-Songwriter.  Als erfolgreicher Sideman in Schweizer Pop- und Bluesformationen (Philip Frankhauser) bekannt, ist Hendrix Ackle nun wieder als Bandleader zu erleben: Musikalische Reife, Gelassenheit und Ästhetik prägen seine Chansons. Seien Sinnlichkeit und ein groovendes Klavier lassen einem schön warm ums Herz werden…

 

 

Reservierung unter +43 55 14 22 07-0
Konzertkarte EUR 25 pP.
Konzert & Menü EUR 45 pP.


Adventvierklang

Soul, Jazz und Klassik im Hotel Post Bezau

Knisterndes Kaminfeuer, ein gutes Glas Wein oder Cognac und außergewöhnliche musikalische Gäste – das ist der Adventvierklang bei uns im Hotel Post Bezau. Im letzten Teil des Bezauer Konzertreigens stimmt Alfred Vogel, Organisator und künstlerischer Leiter,  mit vier Konzerten in kleinem Rahmen auf Weihnachten ein. Ob Klassik, Blues oder Jazz -  der kollektive Genuss von musikalischen Delikatessen ganz jenseits der Konventionen steht nach wie vor im Mittelpunkt. Heuer feiert der Adventsvierklang sein 4-jähriges Bestehen. Mit den JäzzSpätzle, den Wachen Sinnen und den Bezau Beatz bildet dieser den Bezauer Konzertreigen. Die Konzerte finden an den unterschiedlichsten Orten in Bezau statt.

 

 

David Helbock

1. Advent: „Purple“ – David Helbock plays Prince
2. Dezember 2012, 18 Uhr
Der „Outstanding Artist 2011“-Award und zahlreiche weitere Preise (u.a. Montreux Jazz Solo Piano) zeichnen den aus Koblach stammenden David Helbock aus.„Purple“ (Traumton/Berlin), ein Solo-Album auf dem Klavier – enthält ausschließlich Stücke von Prince. Er entfernte das Überflüssige und Redundante aus den opulenten Prince-Vorlagen. Reduziert, minimalistisch und zurückhaltend – an ausgewählten Stellen mit Feuer und Inbrunst konterkariert.

Veronika Hagen & Roberto Di Ronza

2. Advent: Hagen & Di Ronza – Kammermusik am Kamin
9. Dezember 2012, 18 Uhr
Veronika Hagen (Bratsche) und Roberto Di Ronza (Kontrabass) spielen Bach, Rossini und einiges mehr. Veronika Hagen‘s Auftritte führten sie zu u.A. zu den Salzburger Festspielen, den Luzerner Festwochen oder dem Edinburgh Festival. Sie ist Gründungsmitglied des Hagen Quartett. Roberto Di Ronza war Mitglied der RAI Rundfunkorchestren in Mailand und Rom sowie des Orchester I Omeriggi Musicali di Milano. Als Solo-Kontrabassist wirkte er im European Union Chamber Orchestra, dem Münchner Kammerorchester und der Camerate Salzburg mit.

Beginn jeweils 18 Uhr, Hotel Post Bezau
Reservierung bitte unter +43 55 14 22 07-0
Konzertkarte EUR 25 pP.
Konzert & Menü EUR 45 pP.


Adventsvierklang am 4. Adventssonntag

Wir konnten bereits drei stimmungsvolle Konzerte in der weihnachtlich geschmückten Hotelhalle erleben. Am kommenden Sonntag findet unsere Konzertreihe Adventsvierklang bereits wieder ihren Abschluss mit einer fantastischen Band und einem außergewöhnlichen Frontman.

Hendrix Ackle and Band

Hendrix Ackle

Hendrix Ackle

Der Pianist und Sänger Hendrix Ackle ist einerseits ein Top-Sideman in vielen erfolgreichen Schweizer Pop- oder Bluesformationen (Philip Fankhauser). Andererseits ist er ein begnadeter Sänger und Songwriter, und nur wenige hatten bisher das Vergnügen, ihn endlich wieder als Bandleader zu erleben: Wer musikalische Reife, Gelassenheit und Ästhetik schätzt, wird Hendrix Ackle lieben. Sinnliche Songs, um ein groovendes Klavier aufgebaut, machen es dem Zuhörer warm ums Herz. Mit seiner anregenden Melancholie, Träumerei und viel Soul kreiert Hendrix eine neue Art des Chansons, die noch viele Fans gewinnen wird. Unterstützt wird die Band durch die Samtstimme von special guest Shirley Grimes aus Irland.

Beginn: 18.00 Uhr


Adventsvierklang am 2. Adventssonntag

Adventsvierklang im Hotel Post

Adventsvierklang im Hotel Post

Klassik vom Feinsten. Wir freuen uns schon auf das
2. Konzert im Rahmen des Adventvierklangs am 4. Dezember 2011.

Der Cellist Clemens Hagen, Mitglied des hoch renommierten Hagen-Quartetts, hat sich durch seine technische Virtuosität und außergewöhnliche musikalische Begabung eine einmalige Position als Solist und Kammermusiker erobert. Er ist mit zahlreichen Preisen, wie dem Spezialpreis der Wiener Philharmoniker sowie dem Karl-Böhm-Preis ausgezeichnet und arbeitet mit den größten Orchestern und klassischen Interpreten unserer Zeit. Im Hotel Post gastiert Clemens Hagen zusammen mit dem Pianisten Stefan Mendl, Gründer des Wiener Klaviertrios. Das Programm der beiden wird aus Stücken von Beethoven, Brahms und Debussy bestehen. Konzertbeginn ist wieder um 18.00 Uhr in der Halle des Hotel Post.


Auftakt Adventsvierklang am 1. Adventssonntag

Alfred Vogel feiert am Vortag des 1. Advent am Dornbirner Spielboden sein 30-jähriges (!) Jubiläum als Drummer. Unter dem Begriff der Vogelperspektive findet dort ein bunter Künstler- und Musikerreigen statt. Eine auserwählte, illustre Schar seiner Musikerfreunde von Berlin über Wien bis Zürich wird am 27. November im Hotel Post den Adventsvierklang eröffnen. Dabei sein werden die fantastischen Streicher Andreas Schreiber und Angelika Hagen, der finnländische Gitarrist Kalle Kalima, der Zürcher Underground Künstler Flo Götte am Bass sowie weitere Überraschungsgäste. Das bunte Programm wird uns von experimenteller zu klassischer Musik leiten und garantiert Unterhaltung und Spannung auf höchstem Niveau. Es erwartet Sie eine abenteuerliche Hörfahrt auf einer musikalischen Achterbahn.

Beginn: 18.00 Uhr

 


Adventsvierklang – stimmungsvolle Kaminkonzerte

Internationale Stars aus Jazz und Klassik zu Gast im Hotel Post Bezau

Adventsvierklang, stimmungsvolle Kaminkonzerte

Adventsvierklang

Lassen Sie sich von unserem kleinen, aber sehr feinen Adventsfestival auf Weihnachten einstimmen. Erleben Sie an den vier Adventssonntagen Stars aus Jazz und Klassik wie Hendrix Ackle und Clemens Hagen im kleinen, stimmungsvollen Rahmen am Kamin des Hotel Post.

Die Konzerte finden jeweils an den Adventssonntagen um 18.00 Uhr in der Halle des Hotel Post Bezau statt. . Wir freuen uns auf außergewöhnliche, musikalische Ereignisse mit:

1. Advent, 27. 11.: Alfred Vogel und Freunde
2. Advent, 04.12.: Clemens Hagen + Stefan Mendl
3. Advent, 11.12.: Benjamin Schmid + Ariane Haering
4. Advent, 18.12.: Hendrix Ackle und Band

Konzertkarte 25,00 Euro
Konzertkarte mit Menü 45,00 Euro
Für Hotelgäste ist der Eintritt in der Übernachtung inkludiert.


4. Adventssonntag, krönender Abschluss der Konzertreihe

Hendrix Ackle und Band feat. Brendan Adams

Hendrix Ackle und Band feat. Brendan Adams

Hendrix Ackle präsentierte bereits bei der Konzertreihe Bezau Beatz seine Begabung und sein Können als Pianist und Sänger. Er hat sehr viel Erfahrung in der Musikbranche – diese Routine ist bewundernswert und birgt für den Zuhörer eine noch größere Freude an der Musik. Wolfgang Zwiauer unterrichtet an der Hochschule Luzern E-Bass und Jazz und bringt seine musikalischen Qualitäten bei diesem Arrangement gekonnt ein. Brendan Adams (guitar, vocals ) und Alfred Vogel (drums) – gerade im Doppelpack feierten sie schon große Erfolge und sind längst nicht mehr wegzudenken aus Vorarlberg. Brendan Adams erkämpfte sich den Weg als Künstler, in Südafrika als Mulatte (Elternteile weiß und schwarz) geboren, birgt nur wenige Zukunftsaussichten. Doch sein Wille, die Unterstützung seiner Familie sowie sein Können überwanden alle Hindernisse – bei seinem ersten öffentlichen Auftritt überzeugt er den Produzent Alfred Vogel – eine bedeutende Begegnung.

Gerade der Bregenzerwald erlebt in den letzten Jahren durch das Wirken von Alfred Vogel einen großen Wandel. Internationale Künstler, Neueinsteiger und Musiklegenden finden immer wieder den Weg hierher – in exklusiven, meist im kleinen Rahmen gehaltenen Konzerten überzeugen sie das Publikum ein ums andere Mal.

Das Zusammenspiel der Top-Musiker ist atemberaubend und ein seltenes und nicht minder faszinierendes Erlebnis – wunderbare Harmonien werden kombiniert mit flotten Motiven. Eines ist klar: Dieses, vom Soul geprägte, Konzert ist für alle Anwesenden ein krönender Abschluss der Adventssonntage und der perfekte Start in die restlichen, verbleibenden Adventsfeiertage  “Jingle bells, oh Jingle bells …”