Die Zauberflöte

Bregenzer Festspiele 2013

Die Zauberflöte, eine der wohl berühmtesten Opern von Wolfgang Amadeus Mozart, wird 2013 und 2014 als Spiel auf dem See im Rahmen der Bregenzer Festspiele aufgeführt.

Liebe. Das von Emanuel Schikaneder stammende Libretto, lässt ein Märchen zu einem phantastischen Spiel zwischen Zauberposse und Freimaurer-Mystik werden. Eine Liebesgeschichte, die von den großen Fragen der Aufklärung handelt. Muntere Melodien und verliebte Arien bezaubern, mystische Choräle und Koloraturen konterkarieren die fröhliche Stimmung.

Aufsehen. Die Zauberflöte wurde bereits 1985 und 1986 im Rahmen der Bregenzer Festspiele gezeigt. Diesmal führt Intendant David Pountney Regie und für ein sicherlich überraschendes Bühnenbild wird Johan Engels sorgen. Das Duo Pountney/Engels erntete bereits 2010 mit der Oper Die Passagierin im Festspielhaus internationale Anerkennung.

Die Bregenzer Seebühne ist die größte schwimmende Bühne Europas. Der malerische Blick über den Bodensee, die spektakulären Sonnenuntergänge machen das Spiel auf dem See zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Unser Tip: Kombinieren Sie Ihren Urlaub bei uns im Hotel Post mit diesem unvergesslichen Opernereignis. Wir bringen Sie mit einem Shuttle zur Aufführung und sorgen danach für einen feinen Mitternachts-Imbiss.

Die Zauberflöte (W.A.Mozart/ Emanuel Schikaneder)
Prinz Tamino ist auf der Jagd und sieht sich plötzlich einer riesigen Schlange gegenüber. Anstatt das Untier zu bekämpfen, fällt der Prinz in Ohnmacht. Die Königin der Nacht lässt ihn durch ihre Damen retten – nur um ihn vor eine noch viel größere Aufgabe zu stellen: Ihre Tochter Pamina sei von Sarastro entführt worden; wenn Tamino sie befreie, werde er sie zur Frau bekommen. Als die Königin ihm ein Bild ihrer Tochter zeigt, verliebt sich Tamino augenblicklich und erklärt sich bereit, den Auftrag zu übernehmen. Begleitet vom Vogelfänger Papageno, von drei rätselhaften Damen und drei wissenden Knaben macht sich Tamino auf den Weg – ausgestattet mit Zauberinstrumenten, die wilde Bestien bezähmen und die Liebenden schließlich vor dem Verbrennen und Ertrinken bewahren.